*
Logo
blockHeaderEditIcon

warenkorb
blockHeaderEditIcon

Chinesen Tische

(79 x gelesen) im
Nov 09 2017

www.furrer-fussballtisch.ch in Jona erklärt, weshalb der Preisunterschied von italienischen Garlando und Sardi Tischfussball Kästen gross ist im Vergleich zu chinesischen Töggelikasten von Thieme & Co.

Turniertische haben Spielerstangen die hohl sind, kalt gezogen und verchromt sind die Stangen leicht zu spielen. Chinatische welche für ein paar Hundert Franken verkauft werden, haben oft ausgegossene Stangen, um mehr Gewicht des Gesamttisches zu ergaunern. Leider ist das Gewicht aber doppelt schlecht. Zum einen schlägt es durch die enorme Masse mit der Zeit die Lager aus der Fassung wenn man dagegen schlägt und drückt beim Spiel und zum anderen müdet das Handgelenk schon beim kurzen Spiel, denn es braucht natürlich viel mehr Kraft im Gelenk um einen scharfen Schuss hinzukriegen.

Auch sind die MDF Platten schlecht verarbeitet, das gepresste Sägemähl ist zwar auch schwer, aber bei der geringsten Feuchtigkeit platzt es auf. Zudem ist natürlich keine wirkliche Stabilität vorhanden. Besser macht es da die Firma SARDI vor, die bereits ab Fr. 650.- Tische anbietet, die hochwertig mit verschiedenen Holzschichten aneinander verleimt an anderen Ende der Evolutionsstufe steht und extrem Verwindungssteif daher kommt.

Grosse Handgriffe und Wenig Plastik sind ebenso ein Merkmal von hochwertigeren Tischen.

Viel Spass beim Kicker spielen:-)

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail